Ausverkaufter Mergener Hof und super Stimmung von Anfang bis Ende - Jaya the Cat und Hell-O-Tiki sorgten für einen richtig schönen Konzertabend!

Ich war zuletzt etwas nachlässig bei Konzertberichten, daher hier nun ein Doppelpack. Rantanplan und Freidenkeralarm in Trier und Hey Ruin und Kosmonovski in Berlin, zwei Konzerte, auf die ich auch mit Abstand noch gerne zurückblicke.

Konzerte von Schreng Schreng und Lala bewegen sich immer hart an der Grenze zwischen Genie und Wahnsinn, und so wurde es auch in der Trierer Tufa wieder ein kurzweiliger Abend.

Mein siebtes Feine Sahne Fischfilet Konzert und mein erster Besuch in der Garage in Saarbrücken - im winterlichen Saarland sorgten die Nordlichter für tropische Temperaturen in der Halle!

Die Rogers und Marathonmann gastierten ausgerechnet während meines Berlintrips im Kreuzberger Musik & Frieden, das konnte ich mir natürlich nicht entgehen lassen.

Popperklopper und Hagbard Celine eröffneten mein Konzertjahr 2018 mit einem schönen Abend in Lucky's Luke.

Ivan Ivanovich & the Kreml Krauts feierten im Mergener Hof ihr Zehnjähriges und es wurde ein rauschendes Fest, zu dem sie Kochkraft durch KMA als Special Guest eingeladen hatten.

Mit Rise fanden amerikanische Punkrock Urgesteine den Weg in die Escher Rockhal. Dazu gab es noch die Pears und Sleeping with Silence.

Im Koblenzer Circus Maximus machten Love A auf ihrer "Nichts ist live" Tour Station und hatten HEIM mit dabei.

Auftritte von Nick Cave & The Bad Seeds sind keine normalen Konzerte, sondern komplexe Inszenierungen. Und beim Konzert in der Escher Rockhal zeigte sich der Meister ausgesprochen volksnah.