Reisebericht Berlin: Fünf Tage volles Programm

 •  1

By

Mal wieder Berlin

Berlin - Brandenburger Tor

Berlin gehört zu meinen absoluten Lieblingsstädten. Ich brauche im Gegensatz zu vielen anderen Orten nur wenige Minuten, bis ich beginne mich wohl zu fühlen. Ich liebe den unterschiedlichen Charakter der einzelnen Kieze und die Vielschichtigkeit ihrer Bewohner. Ich genieße die Internationalität und die enorme Auswahl und Bandbreite an Sehenswürdigkeiten, kulturellen Events, Bars und Restaurants. Es fällt mir leicht, in Bars Anschluss zu finden; die Verschlossenheit der Trierer, an die ich mich auch nach mehr als 20 Jahren nicht gewöhnt habe, fällt mir hier noch einmal besonders auf. Ich glaube in kaum einer anderen Stadt könnte ich es mir so gut vorstellen zu leben, vor allem weil Berlin (noch) um einiges günstiger ist als bspw. Hamburg, eine Stadt, die ich auch sehr mag.

Auch wenn wir über meinen Geburtstag nur fünf Tage in der Stadt waren, gab es einiges zu sehen. Wir wohnten bei Freunden in Friedrichshain, ein idealer Ausgangspunkt um die Stadt zu erkunden. Neben den förmlich explodierenden Craft Beer Bars (hier geht es zum Artikel) gab es für uns auch einiges an Kultur, und wahrscheinlich haben wir trotzdem wieder nur an der Oberfläche gekratzt.

About the Author

One Comment

  1. Treverer / Februar 21, 2018 at 21:09 /Antworten

    Vielen Dank für die vielen Hinweise, Errol. Ich sehe schon, ich muss bald wieder nach Berlin!

Leave a reply to: Treverer (Cancel Reply)