Popperklopper und Hagbard Celine eröffneten mein Konzertjahr 2018 mit einem schönen Abend in Lucky's Luke.

Es gibt etwas Neues für die Bierfreunde aus Trier und Umgebung: Mit dem Bierblog Trier habe ich nun einen Zweitblog, über die Gründe möchte ich euch gerne etwas ausführlicher informieren.

Die letzte Etappe auf dem Wild Atlantic Way führte uns zu den weltberühmten Klippen von Slieve League, die zu den höchsten Klippen Europas gehören.

Das war eine starke Premiere! Billie's Craft Beer Fest in Antwerpen bot eine außergewöhnliche Auswahl an Bieren und eine sehr entspannte Atmosphäre.

Es gab ein kleines Jubiläum im Hause Treverer, denn das Beauregarde der Bruery Terreux war Bier Nr. 1000, das ich in meiner App erfasst habe. Zeit für einen kleinen Rückblick.

Ivan Ivanovich & the Kreml Krauts feierten im Mergener Hof ihr Zehnjähriges und es wurde ein rauschendes Fest, zu dem sie Kochkraft durch KMA als Special Guest eingeladen hatten.

Berliner Weisse gibt es mittlerweile im Ausland wesentlich häufiger als in der Heimat, daher lohnte es sich, diesen interessanten und sehr alten Bierstil einmal etwas genauer unter die Lupe zu nehmen!

Mit Rise fanden amerikanische Punkrock Urgesteine den Weg in die Escher Rockhal. Dazu gab es noch die Pears und Sleeping with Silence.

Ein großer Vorteil der Lage Triers ist ja die Nähe zu Belgien. Und direkt hinter der luxemburgisch-belgischen Grenze befindet sich mit dem Mi-Orge Mi-Houblon ein außergewöhnlicher Biershop.

Der Besuch des Glenveagh National Parks stand im Mittelpunkt der fünften Etappe unseres Roadtrips auf dem Wild Atlantic Way, doch wie immer gab es noch viel mehr zu sehen!